Jenes eine Leben

1. Quartal 2018

 

Jenes eine Leben

 

„Die folgenden Zeilen habe ich schon unzählige Male zitiert – und immer mit derselben Begeisterung und Faszination. Es scheint mir passend, sie Ihnen zur Weihnachtszeit in Erinnerung zu rufen. Er wurde in einem unbedeutenden Dorf als Sohn einer einfachen Frau geboren. Er wuchs in einem anderen Dorf auf. Bis zu seinem dreißigsten Lebensjahr arbeitete er in einer Tischlerei, woraufhin er drei Jahre lang als Reiseprediger tätig war. Er schrieb nie ein Buch. Er hatte nie ein öffentliches Amt inne. Er besaß nie ein Haus. Er gründete nie eine Familie. Er studierte nie. Er reiste nie weiter als dreihundert Kilometer von seinem Geburtsort. Er tat nie irgendwas, das normalerweise mit Größe in Verbindung gebracht wird. Er hatte keine Empfehlungen, nur sich selbst. Er war noch ein junger Mann, da wandte sich die öffentliche Meinung gegen ihn. Seine Freunde suchten das Weite. Er wurde in die Hände seiner Feinde gegeben und durchlief den Spott eines Strafprozesses. Er wurde zwischen zwei Dieben an ein Kreuz genagelt. Während er starb, spielten seine Henker um das einzige Habstück, das er auf Erden hatte, sein Gewand. Als er tot war, wurde er durch die Güte eines Freundes in ein geliehenes Grab gelegt. Nahezu zwanzig Jahrhunderte sind gekommen und gegangen, und heute ist er noch immer die Hauptfigur der Menschheit.

Ich bewege mich ganz im Bereich des Realistischen, wenn ich sage, dass alle Armeen, die je marschiert sind, alle Flotten, die je gesegelt sind, alle Parlamente, die sich je versammelt haben und alle Könige, die je regiert haben – sie alle zusammengenommen das Leben der Menschen auf dieser Erde nicht so beeinflusst haben, wie jenes eine Leben dies getan hat.“

 

                                                                                               Richard C. Halverson 

Herzliche Einladung zu unseren Gemeinschafts-Veranstaltungen, sonntags um 18.30 Uhr in der Austr. 35

01. Jan.   Montag Neujahr Dr. Markus Müller, Text: Jahreslosung Offb. 21,6

07. Jan.   Bernhard Küchle, Text: 1. Mose 1,1-2,3

14. Jan.   Harald Müller, Text: 1. Mose 2,4-25

19. Jan.   Freitag Allianzgebetswoche Paul Gerhard Schneider, Text: Philipper 1,20-26

21. Jan.   Pfr. Matthias Adt und Gottlob Kocher, Text: 1. Mose 3,1-24

28. Jan.   Michael Schwarz, Text: 1. Mose 4,1-16

 

04. Feb.  Pfr. Volker Teich, Text: 1. Mose 6,5-22

11. Feb.  Heiner Stadelmaier, Text: 1. Mose 7,1-24

18. Feb.  Cornelius Haefele, Text: 1. Mose 8,1-22

25. Feb.  R. Dauner und Ltg. Harald Müller, Text: 1. Mose 9,1-29

 

04. März  Besuch der Pregizer – Gemeinschaft im Evang. Gemeindehaus

11. März Wilhelm Merk – Seine Lebensgeschichte                         

18. März Heiner Schelling und Kurt Kocher, Text: Lukas 22,63-71 + 23,1-12

25. März Bernhard Küchle, Text: Lukas 23,13-31

30. März Karfreitag Feierstunde, Text: Lukas 23,32-49

 

02. Apr. Ostermontagskonferenz 10 Uhr Gottesdienst mit Pfr. M. Adt

              14 Uhr Nachmittagsveranstaltung, Text: Lukas 24,1-12

 

 

 

In der Regel Ltg. Gottlob Kocher