Alle Informationen über die Taufe

Die christliche Taufe geht zurück auf einen Befehl des auferstandenen Jesus. Dieser hatte zu seinen Jüngern gesagt: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende."

Wir verstehen die Taufe als ein Zeichen dafür, dass Jesu Sieg über den Tod einem Menschen geschenkt wird. Darum ist die Taufe auch, genau wie das Sterben und Auferstehen Jesu, einmalig.

In der Taufe empfängt der Mensch das Geschenk Gottes. Dieses Geschenk gilt ihm, Gott nimmt es nicht zurück. Es ist aber entscheidend, dass wir diesem Geschenk Gottes glauben. Das heißt, wir müssen es annehmen, dass Gott uns das (ewige) Leben schenkt, wir müssen darauf vertrauen. Ohne solchen Glauben hat die Taufe keine Kraft.

Bibelstellen zum Thema:

Matthäus 28,18-20; Römer 6,1-11; Markus 16,16.

Info Brief

Liebe Tauf – Familie,

herzlichen Segenswunsch für Sie und ihr Kind!

Gerne können wir ein Treffen vereinbaren, bei dem wir alles zum Thema Taufe besprechen.  
Vorweg schon einige Hinweise:

1) Taufe ist Aufnahme in die Gemeinde.
Deshalb führen wir die Taufe in unseren Gottesdiensten durch.
Unsere Tauf-Termine (um 9.30 Uhr in der evang. Kirche Dußlingen):    

25. September 2016
30. Oktober 2016
27. November 2016
29. Januar 2017

2) Oft werden Fragen gestellt zum Patenamt.

Paten sind Personen, die dem Kind die Kirche lieb machen, in die es hineingetauft wird.
Deshalb müssen die Paten natürlich selber einer christlichen Kirche angehören.
Es sollen 2 evangelische Paten dabei sein, aber die Zahl insgesamt ist unbeschränkt.
Außerdem können Paten jederzeit nachbenannt werden.

3) In unserer Kirche stehen Erwachsenen-Taufe und Kinder-Taufe „gleichberechtigt“ nebeneinander.
Schön, wenn Sie Ihr Kind frühzeitig zur Taufe bringen, aber es „eilt“ nicht.
Gott liebt es heute schon!

Zwei Einladungen möchte ich noch aussprechen, die nicht unmittelbar zur Taufe gehören:

-    Wir möchten alle unsere Gottesdienste Familien-freundlich gestalten. Sie sind herzlich mit Kinderwagen willkommen. In der „Kleinen Kapelle“ der Kirche haben wir  „Krabbelstube“ während unserer Gottesdienste. Für ältere Kinder gibt´s Kindergottesdienst.

-     Unsere Mutter-Kind-Gruppe freut sich auf Sie:
    Auf beiliegendem Blatt erfahren Sie mehr.


Über Fragen und Anregungen freue ich mich  - Mit herzlichem Gruß


Matthias Adt