Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Evangelischen Kirchengemeinde in Dußlingen

Sie möchten uns kennenlernen?

Christus-zentriert,
kreativ und
kommunikativ
wollen wir sein.

Sie möchten uns kennen lernen? Wenn Sie uns an-mailen, antworten wir rasch und gern – per e-mail, telefonisch, persönlich oder schriftlich – so wie Sie wünschen...

  • addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Geben auch Sie am 1. Dezember 2019 Ihre Stimme bei der Kirchenwahl ab!

    Haben Sie Fragen zur Wahl, die Ihnen auf www.kirchenwahl.de nicht beantwortet werden? Dann wenden Sie sich an unser Pfarramt, Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin oder an amtierende Kirchengemeinderätinnen und -räte.

    Auch wenn Sie für die Kirchenwahl kandidieren möchten, stehen wir gerne zur Verfügung! Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, wir beantworten gerne ganz unverbindlich Ihre Fragen.

    Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl der Landesyndode finden Sie ab Oktober 2019 auf www.kirchenwahl.de.

Alles im Überblick

local_dining Mittagessen für alle im Gemeindehaus

Jeden vierten Dienstag im Monat gibt es im Evang. Gemeindehaus für alle die Möglichkeit, einander bei einem Mittagessen zu begegnen. Das Essen wird von 12 bis 13 Uhr angeboten und ist kostenlos. Wer sich an den Kosten beteiligen möchte, kann seinen Beitrag auf den Tischen in ein Gefäß legen. Wer Lust hat mitzukochen ist ab 10.30 Uhr eingeladen zum Helfen.

Die nächsten Termine sind am

24. September,

22. Oktober,

26. November und

17. Dezember 2019.

 

 

 

Bericht Kinder-Aktiv-Woche vom 2. bis 5. September 2019

„Mensch, das war ein Mann, dieser Petrus“, diesen Kehrvers sangen die über 50 Kinder mit den 19 Mitarbeitenden an den 4 Tagen der Kinder-Aktiv-Woche 2019 und im Familiengottesdienst am Sonntag. Denn das Motto dieses Jahr lautete: „Mensch-Petrus“!

Petrus war ein Fischer, der mit seinen Freunden Jakobus und Johannes leider mal wieder nichts gefangen hatte. Bis sie Jesus treffen. Jesus bittet sie, noch einmal auf den See hinauszufahren. Plötzlich fangen sie eine riesige Menge Fische. Petrus ist von Jesus so begeistert, dass er auf Jesu Ruf hin alles stehen und liegen lässt und ihm nachfolgt. Er macht erstaunliche Erfahrungen. Jesus kann sogar auf dem Wasser laufen. Als Petrus es auch probiert, klappt es mit Jesu Hilfe anfangs ganz gut. Aber als er von ihm wegschaut, da fängt er an zu sinken. Nur gut, dass Jesus in seiner Nähe ist und ihm die Hand reicht. Als Jesus ihm und seinen Freunden wie ein Sklave die Füße wäscht, da ist Petrus völlig irritiert. Er verspricht Jesus immer nachzufolgen, auch wenn es das Leben kostet. Doch als Jesus verhaftet wird und eine Magd ihn fragt, ob er Jesus kenne, da verleugnet er ihn drei Mal. Jesus wird getötet und die Jünger gehen wieder zurück an den See Genezareth. Plötzlich erscheint Jesus nach seiner Auferstehung am Ufer. Petrus schämt sich, weil er so versagte. Doch Jesus fragt ihn nur, ob er ihn lieb habe. Da weiß Petrus, dass Jesus ein echter Freund ist.

Die Tage begannen mit Singen und kleinen Theaterstücken zu der Geschichte. Anschließend gab es verschiedene Angebote wie Holzboote aussägen, Stifte mit Fimo verzieren, Lichterketten oder Fische aus CD´s  basteln. Am Mittwoch machten wir ein Dorfspiel, bei dem man bspw. Steine aus der Steinlach herausfischen musste oder in eine Schnur möglichst viele Knoten knüpfte. Am Donnerstag gab es ein Fest, für das wir leckere Obst- und Fleischspieße vorbereiteten, Girlanden bastelten, ein Quiz und das Spiel „Activity“ vorbereiteten.


Mit diesen Geschichten von Petrus wurde den Kindern und auch uns Mitarbeitern Gottes Liebe durch Jesus Christus vor Augen gestellt. Die Kinder hatten viel Spaß beim Singen, Basteln und Spielen, und sie waren beim Theaterstück sehr interessiert mit dabei. Ein besonderer Dank gilt vor allem dem super Mitarbeiterteam, das diese Woche wieder einmal möglich gemacht hat.

 

Kaffeetässle ab 28. Juni 2019 im Gemeindehaus

Am Freitag, 28. Juni 2019 findet zum ersten Mal das „Kaffeetässle“ von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Gemeindehaus statt. Alle Frauen, die gerne mit ausländischen Frauen ins Gespräch kommen wollen, sind herzlich eingeladen. Kinder sind willkommen. Weitere Termine sind jeweils freitags, zunächst bis zu den Sommerferien.

.
 

Veranstaltungen

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 15.10.19 | „Das habe ich durchgesetzt“

    Seit vier Amtszeiten - seit 1995 - gehört Inge Schneider der württembergischen Landessynode an. Gegenüber elk-wue.de zieht die amtierende Synoden-Präsidentin Bilanz und erklärt, warum sie bei der Kirchenwahl am 1. Dezember nicht erneut antritt.

    Mehr

  • 15.10.19 | Hilfe bei der Suche nach Stille

    Für seine „Spirituellen Kirchenführung“ erhält Pfarrer Dieter Kern den Gottesdienstpreis 2019. Im Interview erklärt er, wie so eine Führung abläuft.

    Mehr

  • 14.10.19 | Etat 2020: Erstmals wieder weniger?

    Vier Tage lang - von Mittwoch bis Samstag - wird die Landessynode während ihrer Herbsttagung im Hospitalhof Stuttgart beraten. Es ist zwar das letzte Treffen des Kirchenparlaments vor der Neuwahl am 1. Dezember - doch die 98 Synodalen haben nichts weniger zu tun, als die knapp zwei Millionen Mitglieder zählende Kirche krisenfest zu machen.

    Mehr